Standby-Modus

Standby = Energie sparen = Sleep = Suspend

Im Standby-Modus (Energie sparen) wird der Energieverbrauch des Computers soweit minimiert, um die vorhandenen Daten im Arbeitsspeicher vorzuhalten.

Der Computer lässt aus dem Standby-Modus sehr schnell wecken, da die vorhandenen Daten im RAM-Speicher noch vorhanden sind.

Bevor Sie den Computer in den Standby schalten, sollten auf jeden Fall alle offenen Dateien gesichert werden, da im Fall eines Stromausfalles alle ungesicherten Daten verloren gehen. Gerade bei Notebooks kann der Standby-Modus den Akku komplett leeren.


Standby


STANDBY

Mit dem Kommando STANDBY kann der Computer zeitgesteuert in den Standby-Modus heruntergefahren werden.

Hibernate-Modus

Ruhezustand = Hibernate

Wenn der PC in den Ruhezustand versetzt wird, dann schreibt Windows den aktuellen Speicherinhalt in die Datei hyberfil.sys und führt den Rechner dann herunter. Beim Reaktivieren des Systems (typischerweise durch Betötigen des Netzschalters) wird das Speicherabbild von der Festplatte eingelesen, was deutlich schneller ist als ein Neustart. Außerdem befinden sich alle zuvor offenen Anwendungen im gleichen Zustand wie vor dem Hibernate.

Beim Hibernate-Modus wird die Stromzufuhr komplett eingestellt und der Computer verbraucht in dieser Zeit keinen Strom.

Jedoch benötigt das Betriebssystem mehr Zeit beim Herunter- und Hochfahren als im Standby-Modus, da diese Datei (hyberfil.sys) für den Hibernate-Modus angelegt und für den Systemstart wieder ausgelesen werden muss.


Ruhezustand


HIBERNATE

Mit dem Kommando HIBERNATE kann der Computer zeitgesteuert in den Ruhezustand versetzt werden.

Wollen Sie den Computer in den Ruhezustandversetzten und danach automatisch zu einer bestimmten Zeit an einem bestimmten Wochentag wieder starten (und einen anderen Z-Cron job ausführen lassen), so benutzen Sie bitte das Kommando PC-TIMER.

Ruhezustand aktivieren

Windows Konfiguration unter XP

  • Klicken Sie in der Windows-Taskleiste auf die Start-Schaltfläche und wählen Sie den Befehl "Systemsteuerung".

  • Klicken Sie auf das Symbol "Leistung und Wartung" (XP-Ansicht) und dann auf "Energieoptionen". Oder direkt auf "Energieoptionen" (klassische 2000/ME-Ansicht).

  • Sobald das Dialogfenster angezeigt wird, wechseln Sie auf die Registrierkarte "Ruhezustand".

  • Schalten Sie hier das Kontrollkästchen "Ruhezustand aktivieren" ein.

Windows Konfiguration unter Vista, 7

  • Geben Sie in das Suchfeld des Startmenüs "Energieoptionen" ein und Enter drücken.

  • Im neuen Fenster auf "Energiesparplaneinstellungen ändern" und dann auf "Erweiterte Energieeinstellungen ändern" klicken.

  • Unter Energie sparen beim Punkt "Hybriden Standbymodus zulassen" die Einstellung "Aus" wählen.

Bemerkung: Sollten Sie keinen entsprechenden Eintrag unter Windows Vista finden, kann u.U. die Datei hyberfil.sys gelöscht sein! Nachstehend finden Sie eine ensprechende Anleitung zum Repapieren des Ruhezustand-Modus: Microsoft Support

Hibernate

Download Download der Freeware Version von Z-Cron

Funktionstabelle Zurück zur Funktionsübersicht

Alle benutzten Warenzeichen und Firmenbezeichnungen unterliegen dem Copyright der jeweiligen Firmen.
Impressum 2016 Andreas Baumann – Realisation by IMU